Was beinhaltet eine Rechtsschutzversicherung mit Berufsrechtsschutz?

Eine gute Rechtsschutzversicherung mit Berufsrechtsschutz sichert Berufstätige vor allem bei Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber ab. Zudem sind unter anderem Streitigkeiten mit den Sozialversicherungsträgern abgesichert. Da sich die verschiedenen Berufsrechtsschutz-Tarife im Leistungsumfang und vor allem bezüglich des Preises unterscheiden, ist ein Vergleich mehrerer Deckungskonzepte empfehlenswert. Bei uns können Sie über 60 verschiedene Berufsrechtsschutzversicherungen online vergleichen. Um zu unserer Vergleichsdarstellung zu gelangen, klicken Sie einfach auf den Button “Jetzt Berufsrechtsschutzversicherungen vergleichen”. In der Eingabemaske lediglich noch den von Ihnen gewünschten Versicherungsumfang und alle relevanten Daten eingeben und schon finden Sie die passenden Tarife aufgelistet.

Dipl.-Vw. Lars Weiland

Berufsrechtsschutz Vergleich

  • 60 Tarife, transparent & übersichtlich
  • Vom Fachmann bewertet!
  • Direkt online abgesichert

Arbeitnehmer streiten zunehmend vor Gerichten

Die Lage des Arbeitsmarktes in Deutschland wird immer komplexer und schwieriger. Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise droht vielen Arbeitnehmern Kurzarbeit, Versetzungen auf schlechter bezahlte Stellen oder auch Kündigungen aus Rationalisierungsgründen. Weit über eine halbe Million Streitigkeiten um Arbeitsplätze werden jährlich vor deutschen Gerichten verhandelt. Die Kosten für einen solchen Prozess muss bis zur ersten Instanz jeder Beteiligte selbst tragen. Der Streitwert einer solchen Auseinandersetzung wird in der Regel mit dem dreifachen Bruttomonatsgehalt angesetzt. Je nach Umfang des Prozesses sind die Kosten somit erheblich. Insgesamt sind in den letzten Jahren die Kosten für solche Verfahren bei den Rechtsschutzversicherungen laut eigener Aussage um ein Viertel gestiegen. Dies liegt auch an den erhöhten Streitwerten und der gestiegenen Anzahl hoch qualifizierter Arbeitnehmer, die rechtlichen Beistand benötigen. Ein Arbeitnehmer, der die Kosten nicht selbst tragen möchte oder kann, benötigt daher eine Rechtsschutzversicherung. Die eben skizzierten Kosten deckt der Berufsrechtsschutz ab. Vor Abschluss sollte allerdings die Berufsrechtsschutzversicherung auf Leistungen geprüft werden.

Privat- und Beruf Rechtsschutz gehören zusammen

Eine Berufsrechtsschutzversicherung wird nicht separat angeboten. Dieses Produkt gibt es immer nur in Kombination mit einer Privatrechtsschutzversicherung. Der Hintergrund hierfür liegt darin, dass sich oftmals das Privatleben auf das Arbeitsleben auswirkt, die Ursache für Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber also im Privaten zu suchen sind.


Es muss zudem zwischen Arbeitsrechtsschutz und Berufsrechtsschutz unterschieden werden. Der Berufsrechtsschutz ist das übergeordnete Element und hat über das Arbeitsverhältnis hinausgehende Leistungen. So beinhaltet der Berufsrechtsschutz auch den Arbeitsrechtsschutz, der sich im Wesentlichen mit allen Angelegenheiten zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber befasst. In der folgenden Übersicht soll der Berufs Rechtsschutz Inhalt kurz umrissen werden. So bietet der Berufs Rechtsschutz Leistungen bei:


  • Abmahnungen, Kündigungen, Versetzungen und Abfindungen
  • Ausbleibende Lohn- und Gehaltszahlungen sowie Zahlungen für Weihnachts- und Urlaubsgeld
  • Fragen des Mutterschutzes und des Jugendschutzes
  • Dienst- und versorgungsrechtliche Fragen von Angestellten im öffentlichen Dienst
  • Unklarheiten bei Arbeitszeugnissen oder der Herausgabe anderer Arbeitspapiere
  • Beschäftigung von Haushaltshilfen. Hier ist die Position als Arbeitgeber gemeint.
  • Auseinandersetzungen mit Rentenversicherungsträgern oder der Arbeitsagentur


Eine gute Berufsrechtsschutzversicherung bietet zudem zusätzliche Einschlüsse in den Vertrag. Dies können berufsspezifische Leistungen sein, wie zum Beispiel für Ärzte notwendige Rechtsschutzkomponenten. Aber auch Hilfe im Falle von sexueller Belästigung oder Mobbing stellen solche Erweiterungen dar.

Vergleich der Gesellschaften lohnt sich

Die Bandbreite der Angebote ist immens. Neben den großen Assekuranz-Unternehmen bieten auch kleinere Nischenversicherer attraktive Angebote für Arbeitnehmer. Die tariflichen Unterschiede sind zum Teil erheblich. Es ist daher dringend dazu zu raten, vor Abschluss einer Rechtsschutzversicherung einen eingehenden Privat- und Berufs Rechtsschutz Vergleich durchzuführen. Hierfür können Interessierte auf unserer Seite über 60 Tarife miteinander vergleichen.


Neben den Prämien für die Versicherung und der Höhe des vereinbarten Selbstbehaltes je Schadenfall, sollte vor allem genau verglichen werden welche Ausschlüsse die einzelnen Tarife beinhalten und welche zusätzlichen Leistungen geboten werden.

Autor: Dipl.-Vw. Lars Weiland - Google+